Schlittschuhlaufen mit Hindernissen

Das Leben kann so schön sein - eine Polizeikontrolle, mit dessen Einsatzkräften man reden konnte! Ja, denn vor und vom Ort erfahrene Eishokeyspieler konnten den bereits wiederholt angerückten Polizisten glaubhaft versichern, dass es in Hamburg keine Eislaufverordnung gibt - außer für die große Alster mitten in Hamburg. Jeder ist für sein Leben selbst verantwortlich, wenn er auf's Eis geht und in Sinstorf achten wir doch aufeinander! Und so konnte sich zu guter Letzt der gesunde Menschenverstand durchsetzen.

Nach eingehender Untersuchung verantwortungsvoller Schlittschuhläufer mittels zweier Bohrungen durch die Eisdecke hatte die Eisdecke schon tags zuvor eine für tragend befundene Dicke von 15 cm an den zwei Prüfstellen erreicht. 

Zitat von Wetter.com: "Kaum ist es kalt und die Seen frieren zu, zieht es Menschen auf das Eis. Aber das birgt großere Gefahren. Wenn Sie allein unterwegs sind, sollte das Eis mindestens eine Dicke von 8 Zentimetern besitzen, für Gruppen gilt das Richtmaß von 10 Zentimetern Eisdicke. Ab rund 20 Zentimetern können sogar Autos oder andere Fahrzeuge von einer Eisdecke getragen werden."

Im März 2018 war es das vorherige Mal, als das Eis dick genug war, und sich die Menschen fröhlich die Winterkälte auf dem Teich, schlittschuhlaufenderweise vergnügen konnten. Hier nun ein kleines Video von diesem Jahr, welches am Samstag den 13.2.2021 entstand:

Kommentar eintragen (ohne Registrierung!)

Kommentare können mit einfacher Wiki-Syntax formatiert werden.