Frau Freigang geht ihre Wege

Was sehen wir hier? Eine Tüte voll Müll und Papier. Tagtäglich streift sie durch's Revier. Frau Freigang tut's nicht ohne Grund, denn jeder Schritt hält sie gesund.

Frau Freigang ist vor allem nett, ja - sie mag es gern adrett.
Sie pflegt nicht nur ihr'n eignen Stil, - denn auch für Sinstorf tut sie viel.

Frau Freigang, das ist wunderbar - hält bei uns die Straßen klar.
Denn sie hat sich selbst berufen - in Sinstort nach dem Müll zu suchen.
Sie tut es auch um sich zu pflegen - ja schon der Kondition wegen.

Bücken, heben, Schritt um Schritt - so hält sie sich sinnvoll fit.

Großen Dank an dieser Stelle!


Diese Ausbeute heute war eher wenig - aber die tagtägliche Menge macht eben den Unterschied zwischen gepflegten oder vermüllten Gehwegen und Straßen, sagt sie. Wir sagen: Es ist schön zu wissen, dass es bei uns Menschen gibt, denen nicht nur Geld und Ruhm wichtig sind, sondern das Tun an sich und die Freude darüber, ein kleines bischen Positives am Allgemeinen beigetragen zu haben, frei nach dem Motto:

"Verlasse den Ort wo du warst
immer ein bischen schöner, heiler oder besser
als du ihn vorgefunden hast."


Hier sehen wir die Uhr von Frau Freigang. Sie zählt ihre Schritte und gibt ihr nicht nur ein gutes Gefühl, sondern Gewissheit und die Möglichkeit, Ihre Leistung mit sich selbst oder anderen zu vergleichen - ein natürlicher Wettbewerb, der Freude macht.

Kommentar eintragen (ohne Registrierung!)

Kommentare können mit einfacher Wiki-Syntax formatiert werden.